Reisefinder

 
Reisekalender

PIEMONT mit seiner Hauptstadt TURIN - 5 Tage

Reise als PDF speichern Reise drucken
Termin:
24.04.2019 - 28.04.2019
Preis:
560,00 € pro Person

Rotwein – Käse – Trüffel – Schokolade - Sekt                                                                             
Eine Fahrt ins Genießerparadies

 

Piemont – das ist eine Reise in Italiens Feinschmeckerparadies. Dennoch stehen die historischen und landschaftlichen Höhepunkte den kulinarischen in nichts nach: die reizvolle Hügellandschaft der Langhe, Städtchen wie Bra, Barolo und Barba-resco und die imposante Bergwelt der Seealpen.
Das königliche Turin ist nicht nur eine vitale Stadt mit wunderbarer Kaffeehauskul-tur, sondern auch reich an unzähligen Sakral- und Profanbauten des Savoyer Ba-rock. Die harmonische Verbindung von traditioneller Küche, reizvoller Landschaft und ungewöhnlicher Kultur.


1.Tag, Mittwoch, 24. April 2019
Braunau – Innsbruck – Brenner – Brixen – Bozen – Trient – Cremona – Piacenza – Asti – Alba - Bra
Bra ist ein schönes piemontesisches Städtchen mit sehenswerter Altstadt unweit von Alba direkt am „Eingang“ zum Weinbaugebiet der Langhe.
Bezug der Zimmer, gemeinsames Abendessen


2. Tag, Donnerstag, 25. April 2019
Nach dem Frühstück fahren wir nordwärts in die piemontesische Regionalhauptstadt Turin. Das heutige Turin mit ca. 880.000 Einwohnern geht auf eine römische Gründung zurück und sollte in der Antike als Militärlager die nördlichen Grenzen des römischen Rei-ches sichern. Im 13. Jh. erlangte die Stadt Bedeutung, als die Savoyer dort ihre Herrschaft im Piemont aufbauten Den Höhepunkt seiner historischen Bedeutung erreichte Turin im letzten Jahrhundert, als es politisches Zentrum der italienischen Einigungsbewegung war und sogar für kurze Zeit (1861 -1865) Hauptstadt des italienischen Königreiches wurde.
Bei einer Stadtrundfahrt und Führung, bei der wir Palazzo Reale, Palazzo Madama, San Lorenzo sehen, gewinnen wir einen ersten Eindruck von der Herrlichkeit der Stadt.

Mittag – Zeit zur freien Verfügung für ein leichtes Mittagessen in einer der wundervollen Bars und Kaffeehäuser. Genießen Sie eine Turiner Spezialität: „Bicerin“, traditionsrei-ches, alkoholfreies Turiner Heißgetränk aus Espresso, Kakao und Vollmilch.
Am Nachmittag tauchen wir ein in das Flair der italienischen Version von Versailles, dem Schloss Venaria Reale. Das Jagdschloss, das die Dimension eines Palastes hat, ist eine der größten und prächtigsten Königsresidenzen Italiens. Es verfügt über siebzigtausend Quadratmeter Grundfläche.
Rückkehr zum Hotel in Bra, gemeinsames Abendessen.

3. Tag, Freitag, 26. April 2019
Nach einem gemütlichen Frühstück erwartet uns eines der wichtigsten Weinbaugebiete der Welt.
Zuerst erkunden wir bei einem Spaziergang die am Nordrand der Langhe gelegenen Stadt Alba mit ihren Türmen, die man schon von weitem sieht. Alba hat heute 33.000 Einwohner und liegt am rechten Ufer des Flusses Tanaro. Bekanntestes Produkt neben dem Wein sind die weißen Trüffel.
Bedeutendstes Bauwerk der Stadt ist der gotische Dom aus dem 15. Jh..
Richtung Süden erreichen wir das Langhe-Gebiet, aus dem die berühmtesten der Pie-monteser Weine stammen, wie etwa der Barolo, der Barbaresco oder der Barbera. Die sanften Kalksteinhöhen, die ab und zu von kurzen Tälern oder Furchen getrennt werden, sind von Weingärten überdeckt und häufig von Burgen überragt. Das erste Ziel ist der klei-ne Ort La Morra. Dort sollte man unbedingt zum höchsten Punkt des Ortes wandern, wo eine wunderschön gelegene Aussichtsterrasse eine atemberaubende Sicht auf die Hügelwelt der Langhe gewährt.
In Grinzane Cavour werden wir eine weitere Spezialität des Piemont kennen lernen, den Torrone, ein Leckerbissen aus Eiweiß, Honig, Zucker, Mandeln und gerösteten Haselnüs-sen.
Rückkehr zum Hotel in Bra, gemeinsames Abendessen.

4. Tag, Samstag, 27. April 2019
Heute steht der Besuch von Asti, der Heimatstadt des „singenden Rechtsanwalts“, des Chansoniers Paolo Conte, auf dem Programm.
Im historischen Zentrum von Asti erwarten uns eine Vielzahl mittelalterlicher Bauten, weite Plätze und zahlreiche Kirchen, v.a. die prunkvolle Kathedrale. Sie gilt als das großartigste Beispiel gotischer Baukunst im Piemont. Auf dem langen Corso Vittorio Alfieri, von impo-santen Palazzi gesäumt, kann man herrlich bummeln und die Cafés laden zum Verweilen ein.
Die Stadt war im Mittelalter eine der mächtigsten Städte Oberitaliens. Heute hat Asti fast 80.000 Einwohner und ist Provinzhauptstadt und Bischofssitz.
Die Stadt Asti wurde weithin vom „Asti Spumante“ bekannt gemacht. Heute haben wir die Gelegenheit von diesem feinen Tropfen zu kosten.
Anschließend führt unser Weg wieder zurück in das „Monferrato“, einer Hügellandschaft, in der großartige Weine gedeihen. Diese sind zwar nicht so bekannt wie die Weine der Langhe, stehen diesen aber an Qualität und Reife in nichts nach.

5. Tag, 28. April 2019
Nach dem Frühstück treten wir die Heimreise an.
Bra – vorbei an Mailand – Como – Lugano – Bellinzona – San Bernardino – Chur – Vaduz – Feldkirch – Bregenz – Memmingen – München - Braunau

 

Programmänderungen bleiben der Reiseleitung vorbehalten!

  • Fahrt mit modernem Reisebus
  • 4 x Übernachtung in Doppelzimmern im 4*-Hotel in Bra inkl. Frühstücksbuffet und Abendessen
  • Reiseleitung 2. – 4. Tag
  • Verkostung des „Bicerin“ in einem historischen Kaffeehaus
  • Eintritt und Führung im Schloss Venaria Reale
  • Verkostung Torrone
  • Besichtigung einer Sektkellerei mit Sektverkostung
     

4 - Sterne Hotel

  • Doppelzimmer pro Person
    560,00 €
  • Einzelzimmer pro Person
    655,00 €
Diese Internetseite verwendet Cookies, um die Nutzererfahrung zu verbessern und den Benutzern bestimmte Dienste und Funktionen bereitzustellen.DetailsOK